200 Jahre Gustav WernerbruderhausDIAKONIE - Teil haben. Teil sein.

drucken

Detailansicht:

Neues Wohnangebot in Reutlingen

Andrang beim Tag der offenen Tür im Gustav-Werner-Stift

Hunderte kamen, um den Neubau der BruderhausDiakonie in Reutlingens Stadtmitte zu sehen: Das Gustav-Werner-Stift vereint Pflege-, Wohn-, Betreuungs- und Beratungsangebote nahe Stadthalle und Zentralem Omnibusbahnhof.

Tag der offenen Tür im Seniorenzentrum Gustav-Werner-Stift Reutlingen

Tag der offenen Tür im Seniorenzentrum Gustav-Werner-Stift Reutlingen

Die BruderhausDiakonie baue ihre Einrichtungen „dort, wo das Leben spielt“, hatte Landrat Thomas Reumann beim Festakt der BruderhausDiakonie zur Eröffnung des Gustav-Werner-Stifts Reutlingen festgestellt. Beim Tag der offenen Tür am 14. April lieferten die Reutlinger dafür den Beweis: Den ganzen Tag über schoben sie sich förmlich durch die hellen, großzügig gebauten Aufenthaltsräume und Einzelappartements, die in sogenannten Hausgemeinschaften organisiert sind: Pflegeplätze und familiäre Versorgung für jeweils zwölf Seniorinnen und Senioren.

Wohnen mit Service und Fachpflege

Interessierte ließen sich das „Wohnen mit Service“ in den oberen Etagen des Gebäudes erläutern: Wohnungen, die einen hohen Grad an Selbstbestimmung und Sicherheit ermöglichen, sie sind zum Beispiel mit einem neuartigen Sturzerkennungssystem ausgestattet. Die Besucherinnen und Besucher interessierten sich zudem für das im Dachgeschoss untergebrachte Fachpflegeheim für Menschen mit Behinderung und zusätzlichem Pflegebedarf. Ein guter Start für das Gustav-Werner-Stift der BruderhausDiakonie, dem die Reutlinger Oberbürgermeisterin Barbara Bosch bescheinigt hatte: „Sie verwirklichen hier die Teilhabe von Menschen mitten in der Stadt.“

« zurück zur Übersicht